Zurück zum Programm
08.11.2022 - 16:30 Uhr

So werden Nutzer*innen Teil des Teams — ein Erfahrungsbericht in Digitalisierung

Wie überträgt man einen Prozess, der jahre­lang mit Papi­er, Faxgeräten und Kopier­ern durchge­führt wurde, in eine mobile App? Das sind Fra­gen, die Nel­li Her­gen­röther und ihr Team beant­worten mussten, als sie ein Pro­jekt für einen der führen­den Anbi­eter für Pflege­di­en­stleis­tun­gen im Raum Berlin-Bran­den­burg übernahmen.

Zu den Pflege­di­en­stleis­tun­gen gehören u.a. eine Ein­schätzung der kog­ni­tiv­en Fähigkeit­en und ein eigen­er Coach­ing-Prozess für die Patient*innen, die bis dahin rein auf Papi­er doku­men­tiert wur­den. Ziel des Pro­jek­ts war es, den gesamten Coach­ing-Prozess von der Erstein­schätzung bis zu wieder­holten Eval­u­a­tio­nen zu dig­i­tal­isieren, ihn effizien­ter zu gestal­ten und den Coach­es auf diese Weise mehr Hil­festel­lung zu geben, dabei aber die Flex­i­bil­ität und indi­vidu­elle Herange­hensweise zu behal­ten, die ein papier­basiert­er Prozess erlaubt. Eine beson­dere Her­aus­forderung war dabei, das dig­i­tale Pro­dukt inklu­siv zu gestal­ten und alle Nutzer*innen gle­icher­maßen abzu­holen — egal ob Dig­i­tal Natives oder Men­schen, die im All­t­ag nur What­sApp nutzen.

Das kon­nte nur gelin­gen, indem das Devel­op­er Team die Nutzer*innen von Anfang an in den Entwick­lung­sprozess ein­be­zog — und sie so zum Teil des Teams machte.

Niveau

Grundlagen
Nelli Hergenröther
Evenly GmbH

Nelli Hergenröther ist Geschäftsführerin von Evenly, einer Agentur für die Entwicklung von Software für Mobile, Smart TV, Wearables und Voice in Berlin-Kreuzberg. Sie hat einen Hintergrund in digitaler Kommunikation und Projekt- und Produktmanagement. Barrierefreiheit und Inklusion waren von Anfang an wichtige Themen, die Nelli Hergenröther in die digitalen Produkte einbringt, die sie mit ihrem Team entwickelt.